WebPart-Seiten mit Quicklaunch / WP-Pages with Quicklaunch

If you create standard WebPart-pages located in document libraries your problem will be, that the resulting pages will not have the common quicklaunch menu and users will start complaining about it.

The internet provides a lot of solutions involving SP-Designer oder fumbling with the SharePoint controls in ASPX code.

The easy way is to copy one of the existing sites (default.aspx for example) into a document library, optionally rename it, and then use „edit site“ and place your webparts wherever you like. And you have the quicklaunch menu included automatically.

To copy a default site you dont even have to use SP-designer. Simply type
http://your_top_site/your_path_to_sitecollection/_layouts/sitemanager.aspx
and use this tool to copy a default site into a document library.

Happy customizing

Liste kann nicht in Datenblattansicht bearbeitet werden

Oftmals kommt es unerklärlicherweise vor, dass SharePoint (MOSS 2007) die Bearbeitung einer Liste in der Datenblattansicht verweigert und dabei einen Hinweis ausgibt es sein keine SharePoint kompatible Software zur Bearbeitung installiert oder eine ActiveX-Komponente sei nicht zugelassen.Um diese mysteriöse Meldung nicht zum Zug kommen zu lassen hilft folgendes: 

·         Sicherung der Registry durchführen
·         IE schließen
·         Registry-Editor öffnen (Start-Ausführen-Regedit)
·         Zu [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Common\ProductVersion]navigieren
·         Dort den DWORD-Wert ProInfo = 00000001 eintragen
·         IE wieder öffnen und nochmal die Liste in der Datenblattansicht öffnen  Problem gelöst J 

Listentemplate zu groß

Wenn eine Liste als Vorlage (Template) mit Inhalt gespeichert werden soll, kann es vorkommen, das folgend Fehlermeldung erscheint:

“Die Liste ist zu groß, um als Vorlage gespeichert werden zu können. Die Größe einer Vorlage darf maximal 10485760 Byte betragen”

Um dieses Probelm zu umgehen ist ein kleiner Eingriff per STSADM notwendig:
stsadm -o setproperty -pn max-template-document-size -pv <template size in bytes>

  • Die maximale Dateigröße der Vorlage wird in Byte angegeben.
  • Zum Beispiel für 20 MB:
    stsadm -o setproperty -pn max-template-document-size -pv 20000000

Weitere Infors dazu auch an dieser Stelle:

http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc424962.aspx

Design (CSS) anpassen / customize Design (CSS)

When customizing SharePoint (MOSS) designs or creating a whole new CSS file for customization please take care of the following precautions:

  • don’t use any other design than the standard design pattern
  • using WSS 3.0 the customized CSS file has to be attached to the master page (SP-Designer)
  • using MOSS 2007 all files (most will be images) refered in the CSS have to be accessible by the standard „reader“ group. Don’t place them in directories or libraries where the „reader“ group has no access rights.
  • using the standard „Style Library“ for the CSS and all the images take care of checking all the files correctly in and publish them

doing otherwise will end in funny results such as viewing the site as admin will look good, but accessing it as a reader will show the old uncustomized design.

__________________________________________________

Bei Anpassungen von Designs oder Verwendung alternativer CSS Dateien, sollte folgendes beachtet werden:

  • kein anderes Design benutzen, als das Standard-Design
  • unter WSS 3.0 muss die alternative CSS Datei an die Masterseite angehängt werden (mit SP-Designer)
  • alle Dateien, die in der CSS referenziert werden (es werden im Wesnetlichen Bilder sein) müssen für die User mit Standard Leser-Rechten zugänglich sein. Sie dürfen sich nicht in einem Verzeichnis oder einer Biblithek befinden, auf die „Leser“ keinen Zugriff haben.
  • Wird die Standard „Formatbibliothek“ für die CSS Dateien und Bilder verwendet ist darauf zu achten, dass alle Dateien korrekt eingecheckt und veröffentlicht sind.

andernfalls kommt es zu lustigen Effekten wie „Als Administrator sieht alles gut aus, als normales Benutzer sieht das Design jedoch ganz anders aus“.

Viel Spaß 🙂

SP-Designer Workflows wiederverwenden, Re-use SP-Designer Workflows

English:One of the most annoying things about sp-designer workflows is that they can´t be reused on different lists. If you have created a workflow with, lets say, 10 activities you have to do all the clicking again, if you want to use the same workflow on just another list on the same site.

But as always there is a trick. Read more inside

Deutsch:Normalerweise kann ein SP-Designer Workflow nicht an einer anderen Liste wieder verwendet werden. Dies ist besonders frustrierend wenn mann gerade einen Workflow mit so etwa 10 Aktionen zusammen geklickt hat und ihn genau so an einer anderen Liste ebenfalls gebrauchen könnte.

Wie man den Workflow trotzdem kopieren kann, steht nachfolgend in der Strich-Aufzählung zu lesen (in englisch). Falls es jemand auf Deutsch braucht, schickt mir bitte eine Mail.

SP-Designer Workflows wiederverwenden, Re-use SP-Designer Workflows weiterlesen

Workflow access rights insufficient

After creating a site template with workflows and using it sometimes users can not start workflows manually or not at all and get the error message about having insufficient access rights.

This is a small bug, that comes from copying the workflows with the template and happens if users are added to the site.

To make alle the workflows work, you have to :

  • open the site in SharePoint Designer with admin or system account rights
  • expand the workflow tree
  • right click on the first workflow and select properties
  • on the security tab click on the link (botton of dialog box) „Edit in Browser“
  • a browser-window will open. Add the appropriate users and/or groupe to your workflow
  • click save
  • rinse and repeat with all other workflows

Warum die SharePoint Suche in einer Farm nicht funktioniert?

Genau diese Frage wurde mir in einem meiner Projekte gestellt.

Es handelte sich um eine verteilte Server Farm mit einem DB-Server-Cluster einem Server für SharePoint Suchdienste und zwei Front-End Webservern in einem NLB-Cluster. Alle Server waren jeweils in einem Failover-Cluster.

Alles sah korrekt konfiguriert aus und die einzelnen Dienste liefen auf den Servern. Die SharePoint Oberfläche war mit allen Funktionen erreichbar.

Erst ein Blick in das Ereignisprotokoll des Suchservers ergab Fehlermeldungen, die darauf hindeuteten, dass Dieser Server nicht für die anderen Server erreichbar war.

Nach langem Suchen stellte sich heraus, dass die einzelnen NLB-Cluster so konfiguriert waren, dass sich die Hardware-Maschinen darin mit Ihrer 2 Netzwerkkarten jeweils eine MAC-Adresse teilten (wegen Network Load Balancing).

Erst der Eintrag des Suchservers in die HOSTS Datei der anderen Server schaffte hier Abhilfe!