Hyper-V Netzwerk Verbindung mit WLAN / Internet

In letzter Zeit habe ich einige Suchanfragen damit verbracht, eine Möglichkeit zu finden, eine virtualisierte Maschine in Hyper-V (unter Windows 8.1) mit dem Internet zu verbinden. Dabei bin ich auf viele Vorschläge gestoßen, die sicherlich auch für die meisten funktionieren. Für mich leider nicht.

Aber letztendlich habe eine einfache und gangbare Lösung gefunden.

Die Konfiguration über den Hyper-V-Manager hat mich nicht wirklich weiter gebracht. In meiner Verzweiflung habe ich verschiedenes ausprobiert:

  • Erstellen eines virtuellen externen Switch über den „Manager für virtuelle Switches“ und Verbinden der Standard-Netzwerkkarte der virtuellen Maschine mit diesem Switch
  • Erstellen einer zweiten Netzwerkkarte (ältere Netzwerkkarte / Legacy Network Adapter) und Verbinden der virtuellen Maschine mit einem externen Switch
  • Teilen der Internet-Verbindung (Standard Netzwerkadapter der Host-Maschine) mit einem virtuellen Netzwerkadapter der virtuellen Maschine

Alle Versuche schlugen fehl. In der Netzwerk-Konfiguration der Host-Maschine wurden verschiedene Adaptervariationen angelegt (inklusive einer Bridge-Verbindung), aber meine virtuelle Maschine konnte in keinem Fall eine Internet-Verbindung herstellen.

Letztendlich geholfen hat mir die manuelle Erstellung einer Bridge (überbrückten Verbindung). Und so habe ich es gemacht:

  1. Erstellen einer neuen Netzwerkkarte in der virtuellen Maschine
    1. Hyper-V-Manager öffnen und virtuelle Maschine auswählen
    2. Einstellungen öffnen
    3. Hardware hinzufügen auswählen und „Ältere Netzwerkkarte“ (Legacy Adapter) hinzufügen. Basiseinstellungen dabei beibehalten
    4. Einstellungen mit OK schließen
  2. Manager für virtuelle Switches im Hyper-V-Manager öffnen
    1. Einen Switch vom Typ „Intern“ erstellen, alle anderen Einstellungen im Standard belassen, und den Manager für virtuelle Switches mit OK schließen
  3. Wechseln in das Netzwerk- und Freigabecenter der Windows 8 – Host-Maschine
    1. Adaptereinstellungen ändern auswählen
    2. Nun sollte ein neuer Adapter hinzugekommen sein, der „vEthernet (Name)“ benannt ist
      1. Diesen Adapter und mit gehaltener STRG(CTRL)-Taste auch den Standard-Adapter, über den der Windows 8 Host seine Internet-Verbindung herstellt, auswählen
      2. Rechte Maustaste drücken und „Verbindung überbrücken“ auswählen
        1. Nun wird kurz ein Bearbeitungsbalken laufen und nach Abschluss der Operation ist ein weiterer Adapter hinzugekommen, der „Network Bridge“ heißen sollte. Die beiden vorher gewählter Adapter haben nun zusätzlich die Anmerkung „überbrückt“ in ihrem Symbol
  4. Fenster schließen und zurück zum Hyper-V-Manager und dort die virtuelle Maschine auswählen
    1. Dort wieder Einstellungen öffnen
    2. Die hinzugefügte „Ältere Netzwerkkarte“ auswählen
    3. Unter „Virtueller Switch“ den erstellten Switch vom Typ „Intern“ auswählen und alle anderen Einstellungen im Standard belassen
    4. Einstellungen mit OK schließen
  5. Die virtuelle Maschine starten
  6. Diese sollte nun über eine aktive Internet-Verbindung verfügen

Ob die Erstellung einer „Älteren Netzwerkkarte“ in diesem Verfahren wirklich zwingend notwendig ist, habe ich noch nicht getestet. Möglicherweise funktioniert das Vorgehen auch mit der bestehenden virtuellen Netzwerkkarte der virtuellen Maschine. Dann, wie oben beschrieben, ab 2. vorgehen und den internen Switch mit der vorhandenen Netzwerkkarte verbinden.

Grundsätzlich sollte die Erstellung eines virtuellen Switch vom Typ „Extern“ mit dem Hyper-V-Manager genau das gleiche machen, wie hier beschrieben, aber in meinem Fall stellte die überbrückte Verbindung keine Internet-Konnektivität her. Erst das beschriebene manuelle Vorgehen zur Erstellung einer „Bridge“ brachte Erfolg.

Ich hoffe, es hilft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.