Dynamics CRM für Outlook ohne Exchange – Anbindung

Zum Vergrößern anklicken
Übersicht Outlook-Client mit und ohne Exchange-Anbindung (zum Vergrößern anklicken)

Zusammenfassung

Alle Funktionen, die durch die Features des Outlook-Clients für CRM abgedeckt sind, stehen unabhängig von einer MS-Exchange-Anbindung zur Verfügung. Dazu zählen alle Features zur Synchronisierung von CRM-Daten in einer lokalen offline Datenhaltung auf dem Computer des CRM-Benutzers, sowie die Möglichkeit E-Mails als E-Mail-Aktivitäten aus dem Outlook-Client heraus an CRM- Firmen oder Kontakte zu versenden.

Ohne Exchange-Anbindung sind Integrationsfeatures, die unmittelbar mit auf einem Server vorgehaltenen Daten interagieren, nicht möglich. Dazu zählen die in der Organisation gespeicherten Daten zu Benutzer-Kalendern, Kontakten und Aufgaben. Somit können CRM-Aktivitäten vom Typ Termin und Besprechung nicht in den Benutzer-Kalender auf dem Server geschrieben werden. Sie tauchen also in den Frei/Gebucht-Informationen der CRM-Benutzer nicht auf. Auch ein Nachschlagen der Frei/Gebucht-Informationen bei der Erstellung eines CRM-Termins oder einer Besprechung sind nicht möglich. Gleiches gilt für Aufgaben. CRM-Aktivitäten vom Typ Aufgabe können so nicht zusammen mit nicht CRM-Aufgaben in einer zentralen Aufgabenliste bearbeitet werden. Bestehende Aufgaben können nicht mit CRM-Aufgaben verknüpft oder umgewandelt werden. Bestehende Kontakt-Daten des Benutzers können nicht mit CRM-Kontakten oder CRM-Firmen abgeglichen und/oder verknüpft werden.

Eingehende E-Mails, die z.B. als Antwort auf eine aus dem CRM erzeugte E-Mail-Aktivität (Mail-Kampagne, Angebots-Mail an Kunden) eingehen, können nicht automatisch verknüpft und in eine neue Aktivität umgewandelt werden. Auch die Einbindung von zentralen Postfächern, wie z.B. einer E-Mail-Adresse für Anfragen oder Reklamationen, deren Posteingänge im CRM bearbeitet oder dokumentiert werden sollen, sind nicht zu realisieren (unabhängig vom Einsatz des Outlook-Clients).

Insgesamt entsteht ein Medienbruch zwischen CRM-Aktivitäten und Groupware-Features. Die gesammelten Informationen müssen ggf. manuell, mit höherem Aufwand (z.B. E-Mail mit Anlagen) im CRM nachgepflegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.